02​/05

Ulrike Syha und Sergej Gößner gewinnen in Heidelberg

02.05.2018Ulrike Syha wurde im Rahmen des 35. Heidelberger Stückemarkts mit dem AutorenPreis für ihr Stück Drift ausgezeichnet. Der AutorenPreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Aus der Begründung der Jury:
»So gelingt es diesem Stück, das sich klaren Zuordnungen verweigert, faszinierend leichtfüßig an Abgründen entlang zu balancieren. Ulrike Syha hat das Drama einer Gesellschaft, in der keiner dem anderen zuhört, Familien auseinandertreiben und man Leuten, die man seit Jahrzehnten kennt, einen Mord zutraut, in die Form einer lakonischen Komödie gegossen, die vom Zuschauer genau das verlangt, was die Figuren nicht mehr können: Zuhören. Wer das tut, wird belohnt.«

Hier lässt sich das Stückporträt von nachtkritik.de nachlesen.

Segej Gößner erhielt den mit 6.000 Euro dotierten JugendStückePreis für Mongos. Gezeigt wurde die Uraufführungsinszenierung von Grit Lukas am Theater Magdeburg.

Portrait von