Ödipus Stadt

Die Theben-Trilogie
Nach Sophokles, Euripides und Aischylos
Bühnenfassung von John von Düffel
Interlinearübersetzung von Gregor Schreiner
3D / 6H

„Gleich vier antike Tragödien finden sich in Ödipus Stadt (in der nüchternen, modernem Sprachduktus sich anschmiegenden Neuübersetzung von Gregor Schreiner) zusammengespannt“ (Nachtkritik): „John von Düffel hat aus dem König Ödipus von Sophokles, den Aischylos- und Euripides-Dramen Sieben gegen Theben und Die Phönizierinnen sowie der Antigone des Sophokles eine schnell packende, dicht verbundene Trilogie gesponnen. Die Tragödie des Ödipus verbindet sich hier in drei pausenlosen Akten und kaum zweieinhalb Spielstunden zur Gesamttragödie des Mannes Ö ... Es ist ein Familienfluchdrama wie das der Atriden, ein Inzestkrimi, ein Kriegsstück und am Ende ein Diskurs über Staatsraison, Religion, Kinderglaube – auch über Recht und Freiheit, Schuld und Sühne. ... Die Generation Stéphane Hessel, zweieinhalbtausend Jahre jung.“ (Der Tagesspiegel)

Wenn Sie angemeldet sind, können Sie rechts den Pressespiegel zur Uraufführung herunterladen.

John von Düffel

John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren und wuchs u. a. auf in Londonderry/Irland, Vermillion, South Dakota/USA und diversen kleineren deutschen Städten. Er studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Germanistik in Stirling/Schottland und...

alle Stücke von John von Düffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 31.08.2012 Deutsches Theater Berlin (Regie: Stephan Kimmig)

Stück als E-Book


Rowohlt E-Book Theater